Angebot merken
Deutschland

Silvester im Altmühltal

Nächster Termin: 30.12. - 02.01.2021 (4 Tage)
  • fachkundige Urlaubsberatung
  • ****First-Class-Reisebus
  • 3x Übernachtung
  • 3x Frühstücksbuffet
  • 2x Abendessen
  • Silvesterabend mit Musik & Tanz, 5-Gang-Galadinner, 1 Glas Sekt um Mitternacht & Mitternachtssuppe
  • geführter Bummel Beilngries und Rothenburg/o.T.
  • Taxi - Service
ab 499,00 € 4 Tage
Doppelzimmer, HP
Reise anfragen

Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
30.12. - 02.01.2021
4 Tage
Doppelzimmer, HP
Belegung: 2 Erwachsene
499,00 €
30.12. - 02.01.2021
4 Tage
Einzelzimmer, HP
Belegung: 1 Erwachsener
574,00 €
Abfahrt lt. Plan A

Silvester im Altmühltal

Reiseart
Weihnachts- und Silvesterreisen
Kurzreisen (2-4 Tage)
Saison
Winter 2020/21
Zielgebiet
Deutschland
Beschreibung

1. Tag: …auf ins Altmühltal

Unterbrochen wird die Anreise durch einen Aufenthalt in Regensburg. Weiterfahrt zum Hotel, Zimmerbezug und Abendessen.

2. Tag (Silvester): In Beilngries…

Beilngries erwartet Sie: ein geführter Spaziergang durch die Beilngrieser Altstadt bringt Geschichte und Geschichten zusammen. Freuen Sie sich auf die Silvesternacht mit Musik und schmackhaftem Buffet.

3. Tag: …ein Tag im Altmühltal

Nach einem ausgiebigen Frühstück zeigt Ihnen Ihr Chauffeur die Schönheiten des winterlichen Altmühltals. (Ca. 2 Std.)

4. Tag: …verwinkelte Gassen & Rückreise

Abschiedsfrühstück und Ihr Weg führt über Gunzenhausen nach Rothenburg/o.T., geführter Bummel. Sie erreichen KS, GÖ, NOM zwischen 18.30h und 19.30h

Durchführungsgarantie ab 20 Personen.

Hotel Gasthof Krone in Beilngries

Zimmer mit Dusche/WC, Fön, Radio, TV, Telefon und Safe.

Weihrauch Uhlendorff GmbH

Matthias Grünewald Strasse 32-34
37154 Northeim
Deutschland

Tel.: +49 (0)5551-97500
Fax: +49 (0)5551-975099

info@weihrauch-uhlendorff.de

top-reiseveranstalter

Newsletteranmeldung

Tragen Sie sich jetzt für unseren E-Mail Newsletter ein, und seien Sie immer über aktuelle Angebote, Spezialfahrten, Sonderfahrten und Neuigkeiten von Weihrauch Uhlendorff informiert.